TUM meets UniTyLab – Heilbronner Lehr- und Forschungsinstitute wollen künftig zusammenarbeiten

TUM meets UniTyLab – Heilbronner Lehr- und Forschungsinstitute wollen künftig zusammenarbeiten

Seit Juli 2018 ist Prof. Dr. Helmut Krcmar Prodekan der TUM School of Management und Gründungsdekan des TUM Campus Heilbronn. Mit dem Engagement der Münchner hier in der Metropolregion Rhein-Neckar ist nun auch die räumliche Nähe zwischen der TUM Außenstelle und dem UniTyLab der Hochschule Heilbronn so groß, dass eine mögliche Zusammenarbeit beider Lehr- und Forschungsinstitute konkrete Formen annimmt.

Das sogenannte „Holodeck“ (Virtual Reality-Labor) des UniTyLabs – über die Grenzen des Heilbronner Landes bekannt – hat auch das Interesse von Prof. Krcmar und seinen Kollegen geweckt. Bereits im Oktober 2018 haben sich die Beteiligten im Heilbronner Institut zu einem ersten Gespräch getroffen. Seitdem hat sich im VR-Labor des UniTyLabs einiges getan. Unter anderem wurden einige neue Demonstratoren in Betrieb genommen und diverse bestehende Anwendungen erweitert. Beim Folgetreffen vor einigen Wochen ging es neben dem fachlichen Austausch vor allem um das aktive Austesten der Heilbronner Forschungsdemos. Prof. Krcmar traute sich den „virtuellen Sprung“ vom 10m-Brett zu und probierte den neuen SenseGlove Datenhandschuh aus. Zusätzlich wurden einige studentische Projekte vorgestellt.

Künftig wird angestrebt, ein gemeinsames Projekt der beiden in Heilbronn ansässigen Lehr- und Forschungsinstitute auf den Weg zu bringen. Die Voraussetzungen dafür sind vielversprechend: das Team um Prof. Meixner kann aufgrund der großen Erfahrung im Bereich der Mensch-Technik-Interaktion die technische Expertise liefern wohingegen das Abbilden der wirtschaftlichen Prozesse in das Aufgabengebiet von Prof. Krcmar und seinem Team am TUM Campus Heilbronn gehört.

 

Add Your Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *